Alternativ-Text
Alternativ-Text
Sallmann - 20 Jahre Schwimmteich- und Naturpoolbau
Sallmann - 20 Jahre Schwimmteich- und Naturpoolbau

SWIMMING-TEICH-SERVICE-ANGEBOTE

DER „GROSSE SERVICE“ – EMPFEHLUNGEN FÜR ARBEITEN IM HERBST

Alle drei bis fünf Jahre sollte bei Ihrem Swimming-Teich einen „GroßenService“ durchgeführt werden. Dabei wird besonderes Augenmerk auf den Regenerationsbereich gelegt. Biologische Abbauprozesse führen im Laufe der Jahre zur Anreicherung einer Sedimentschicht. Um zu verhindern, dass sauerstoffarme Bereiche entstehen, ist es erforderlich, diese Schlammschicht abzusaugen, abgestorbene Pflanzenreste zu entfernen und den Bereich mit Teich- oder Frischwasser zu spülen. Das abgepumpte Wasser sollte aufgrund des Nährstoffgehaltes als Dünger für Ihren Garten verwendet werden, was jedoch zu einer geringfügigen Geruchs belästigung führen kann. Abgestorbene Halme können mit Gartengeräten, am besten mit der Unterwassersense von Biotop, abgeschnitten werden. Für den Rückschnitt der Unterwasserpflanzen steckt man die Unterwassersense an eine Teleskopstange. So kann man bequem vom Teichrand aus arbeiten. Die schwimmenden Pflanzenreste entfernen Sie möglichst mit einem Kunststoff- oder Holzrechen, welchen Sie ebenfalls an der Teleskop stange befestigen. Bitte beachten Sie, dass die Klinge der Unterwassersense mit dem mitgelieferten Schleifstein gut geschärft ist. Im Zuge dieser Arbeiten können zu üppig wuchernde Wasserpflanzen reduziert werden. Eine Ausnahme bilden hier die Röhrichtpflanzen. Wenn Sie diese erst im Frühjahr schneiden, werden Ihnen dies die Kleintiere im Teich danken, denn die Halme werden gern als Winterquartier genutzt. Auch bleibt das Wasser rund um die Halme länger eisfrei, was für den Gasaustausch nötig ist, d. h. es können jene Gase entweichen, die Bakterien auch im Winter unter der Eisdecke bilden. Zudem sollte noch ein letztes Mal der Schwimmbereich abgesaugt werden.

 

Für die Reinigung Ihres Swimming-Teiches bestehen folgende Möglichkeiten:
– Unsere Servicetechniker übernehmen die Swimming-Teich-Reinigung.
– Sie erwerben eines unserer Teichreinigungsgeräte.

 

Vereinbaren Sie möglichst bald einen Termin für Ihre herbstlichen Servicearbeiten mit Ihrer Swimming-Teich Partnerfirma, um zu lange Wartezeiten zu vermeiden.

 

Die Servicearbeiten umfassen folgende Punkte, und wir empfehlen
Ihnen, sich bei selbst durchgeführten Servicearbeiten an dieser Auflistung zu orientieren:

  1. Gänzliche Entleerung des Regenerationsbereichs mithilfe einer Tauchpumpe. Das Wasser im Schwimmbereich wird auf die Höhe der Trennwände zum Regenerationsbereich abgesenkt und sollte nicht gewechselt werden. Das ist grundsätzlich nicht sinnvoll, denn damit werden auch sämtliche Bakterien entsorgt und es dauert viel länger, bis der Teich wieder im Gleichgewicht ist. Diese wassersparende Art des Services ist natürlich nur dann möglich, wenn der Schwimmbereich durch eine wasserundurch lässige Abtrennung (Mauer, Winkelelement u. a.) vom Regenerationsbereich getrennt ist.
  2. Abspülung der über die Jahre gewachsenen schlammigen Sedimentschicht am Boden der Regenerationszone. Sie wird mit Teichwasser aus dem Schwimmbereich bzw. Frischwasser mithilfe einer Motorschlammpumpe abgepumpt. Das abgepumpte,
    schlammhaltige Wasser am besten in den Kanal leiten. Eine großflächige Verregnung auf Ihrem Grundstück kann noch Tage nach dem Service zu einer Geruchsbelästigung führen.
  3. Problematisch wird die Reinigung des Bodens, wenn Schotter in diesem Bereich angeschüttet wurde. Der Faulschlamm unter und zwischen den Steinen ist nur schwer zu entfernen. Wir empfehlen die Entfernung des Schotters und – sofern nicht schon vorhanden – das Auftragen einer zehn Zentimeter starken Schicht eines nährstoffarmen Spezialteichsubstrats.
  4. Sollte beim Abspülen des Bodens zu viel Substrat verloren gegangensein, empfehlen wir die Aufbringung einer dünnen Schicht neuen Spezialteichsubstrats.
  5. Parallel dazu erfolgt das Zurückschneiden und Entfernen abgestorbener Sumpf- und Wasserpflanzen. Das Schnittgut lagern Sie am besten auf Ihrem Kompostplatz ab.
  6. Sollte eine Pflanzenart zu üppig wachsen, muss diese zurück -geschnitten oder gänzlich entfernt werden. Die anderen Pflanzen werden es Ihnen danken.
  7. Als letzten Schritt nehmen Sie die Reinigung des Schwimmbereiches vor. Dies bedeutet das Abbürsten und Absaugen der Beckenwände und des Bodens mit einem Schlammsauger.
  8. Danach befüllen Sie den Teich wieder. Bei gut angelegten Schwimm teichen bleiben bei dieser Art der Reinigung zwei Drittel des Wassers erhalten und es muss nur ein Drittel nachgefüllt werden.
  9. Sollte bei der Errichtung des Teichs am Boden des Schwimmbereichs Schotter eingebracht worden sein, empfehlen wir die Entfernung aller Steine, da die Sedimente zwischen den Steinen mit dem Schlammsauger nicht oder nur sehr oberflächlich entfernt werden können und allmählich zu faulen beginnen. Schotter am Boden des Schwimmbereichs zählt zu den häufigsten Baufehlern und ist meistens die Hauptursache für starke Algenbildung. Für die Entfernung des Schotters müssen Sie das gesamte Wasser abpumpen und professionelle Hilfe anfordern, da dies eine körperlich sehr anstrengende und langwierige Arbeit ist.

Hier finden Sie uns

Sallmann GmbH

Seewiesen 2

74196 Neuenstadt am Kocher

Online Beratung - yourXpert

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an

+49 7139 5079919 oder nutzen

Sie unser Kontaktformular.

 

info@garten-sallmann.de

Öffnungszeiten

Sie erreichen uns von

Montag bis Freitag

jeweils von 8.30 bis 12.00 Uhr

und von 14.00  bis 17.00 Uhr.

 

Besichtigung des Mustergartens

ist nach Terminabsprache 

möglich.